Freiwillige Feuerwehr Prisdorf
/

retten - löschen - bergen - schützen - seit 1889

 

LETZTE EINSÄTZE

14.09.2018 # 13:04 Uhr # THAUST K # auslaufende Betriebsstoffe

01.09.2018 # 22:41 Uhr # NOTF TV # Einsatz hinter verschlossener Tür

29.07.2018 # 23:22 Uhr # FEU 3 # Löschhilfe - AGT-Träger werden benötigt - brennt Lagerhalle

 TERMINE

28.09.2018 - Laternenumzug Marktkauf

02.10.2018 - Kritischer Wohnungsbrand

16.10.2018 - Türöffnung, BMA, Absturzsicherung

Neuigkeiten


Zurück zur Übersicht

09.12.2017

Verabschiedung Helmut mit großem Festakt

Über 140 Gäste waren gerne der Einladung in die festlich geschmückte Sporthalle gefolgt, um Helmut nach 12 Jahren als Jugendfeuerwehrwart und 22 Jahren als Wehrführer in den Ruhestand zu verabschieden.

Nach der Begrüßung war die erste Amtshandlung des neuen Wehrführers Tim, seinen Vater für 50 Jahre aktive Mitgliedschaft in der Feuerwehr mit einer Urkunde zu ehren und dann zu einem Buffet einzuladen. Die Gemeinde Prisdorf lasse es sich nicht nehmen, für die Kosten für Speis und Trank aufzukommen.

Bürgermeister Rolf Schwarz schloß seine Gruß- und Dankesrede mit der Verleihung des Brandschutzehrenzeichens in Gold für 50 Jahre aktiven Feuerwehrdienst und einer Armbanduhr als Geschenk der Gemeinde.

Über Helmuts Wirken für Feuerwehr und Gemeinde, insbesondere seine freundliche, aber beharrliche Art, sprachen Ehrenbürgermeister Hans-Albert Höft in einer launigen Laudatio und Ex-Bürgermeister Wilfried Hans in seiner Dankesrede.

Kreisbrandmeister Frank Homrich übernahm die Aufgabe, Helmut zu danken und für seinen Einsatz für das Feuerwehrwesen das Deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber zu verleihen.

Marc-Oliver Peters (WF Kfd) und Klaus Köster (WF Pbg) beschrieben Helmuts unaufgeregte, aber zielstrebige Führung bei gemeinsamen Einsätzen.

Nicole Jappe und Reemt Reemtsma dankten im Namen aller Vereine und Verbände für die stete Hilfe durch die Feuerwehr bei großen Veranstaltungen. Reemt überreichte einen Reisegutschein und als Anregung einen aktuellen Kreuzfahrtkatalog.

Kameraden der Wehr überreichten als Geschenk einen Mähbalken für seinen Oldtimer-Trecker.

Bewegt bedankte sich Helmut bei allen für die Unterstützung, insbesondere bei Ehefrau Erika für das Management im Hintergrund während seiner Amtszeit, stellte aber auch fest, dass ein Wehrführer ohne eine engagierte Truppe alleine nicht viel ausrichten kann.

Der Einmarsch einer Tortenparade mit Wunderkerzen und Traumschiffmelodie beendete den förmlichen Teil. Die Feier mündete bei Musik und einer Fotoshow fröhlich rund um den Bierpilz in Klönschnack und Erfrischungsgetränken bis in den frühen Morgen.

Sehen Sie dazu auch einige Impressionen unter Aktivitäten 2017
Sehr schöner Bericht im Pinneberger Tageblatt



Zurück zur Übersicht